E37 Errichten und Betreiben elektrischer Prüfanlagen

Der Betrieb von elektrischen Prüfanlagen erfordert erfahrene und gut geschulte Mitarbeiter, um im Nieder-, Mittel- und Hochspannungsbereich die erforderlichen prüfaufgaben sicher auszuführen. In den Normen und Vorschriften EN 50191, VDE 0105-100, VDE 0104, EN 50191, DGUV Information 203-34 (bisher BGI 981) wird der Aufbau und die notwendigen Schutzmaßnahmen sowie eine sichere Vorgehensweise bei Arbeiten an stationären und nichtstationären elektrischen Prüfanlagen beschrieben. Nach § 12 Arbeitsschutzgesetz und § 9 Betriebssicherheitsverordnung sind Unternehmen gesetzlich verpflichtet, ihre Mitarbeiter angemessen in Theorie und Praxis für spezielle Arbeiten auszubilden sowie die Verantwortlichkeiten klar festzulegen. Dies und weitere technische wie auch organisatorische Vorrausetzungen werden im Seminar ausführlich dargelegt.

Seminarinhalte
  • Einführung, Rechtsgrundlagen, Normung im nationalen und europäischen Bereich (UVV, ArbSchG, BetrSichV, DGUV-I)
  • Unternehmerpflichten in der Arbeitssicherheit
  • Gefährdungsbeurteilung
  • Gefahren des elektrischen Stroms, Unfallgefahren in elektrischen Prüfanlagen
  • Anwendungsbereich der Normen und Vorschriften DIN VDE 0104 und DGUV-I 203-034 „Prüfanlagen“
  • Begriffe und Definitionen zur elektrotechnischen Prüfung
  • Schutzmaßnahmen gegen elektrischen Schlag, Grundanforderungen der Personensicherheit in elektrischen Prüfanlagen
  • Anforderungen an Prüf- und Versuchsfelder
  • Errichtung von Prüfplätzen mit zwangläufigem Berührungsschutz
  • Zulassungskriterien für Prüfplätze ohne zwangläufigen Berührungsschutz
  • Einsatzfälle für nichtstationäre Prüfanlagen, Verkehrssicherungspflicht
  • Personalauswahl für elektrische Prüfarbeiten
  • Elektrofachkräfte, Befähigte Personen
  • Betriebsanweisungen für Prüfanlagen, Unterweisungen
  • Prüfung der elektrischen Prüfeinrichtung
  • Notwendige Dokumentation
Veranstaltungsdauer

1 Tag

Methodik

Das Seminar wird in Form einer Präsentation mit umfangreichen Diskussionsmöglichkeiten der Teilnehmer durchgeführt. Praktische Übungen und Anschauungsobjekte sowie Sicherheitslehrfilme sorgen für einen hervorragenden praktischen Bezug.
Jeder Seminarteilnehmer erhält eine umfangreiche Seminarunterlage, die als Nachschlagewerk für die praktische Umsetzung im Betrieb wertvolle Hinweise enthält.

Termine

als Inhouseseminar buchbar

Informationen

Gebühr pro Person
410,00 €
| netto
77,90 €
| MwSt.
487,90 €
| brutto

Dauer: 1 Tag

Downloads

Anmeldung zum Seminar

Seminar am

Buchen Sie das Seminar .

Wählen Sie hier den gewünschten Termin des Seminars aus. Nach erfolgreichem Absenden des Formulars bestätigen wir Ihnen umgehend Ihre Buchung mit separaten bzw. weiteren Informationen.

Daten
Teilnehmer

Ich erkläre hiermit meine ausdrückliche Einwilligung für Telefonanrufe oder E-Mail-Zusendung Ihrerseits zwecks Beratung und Information. Sollte ich hiermit nicht mehr einverstanden sein, werde ich dies schriftlich mitteilen.*

Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelesen und akzeptiere diese.*

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Verarbeitung meiner Daten gelesen und akzeptiere diese.*

Unsere Website nutzt nur technisch notwendige Cookies, damit Sie unsere Dienste optimal nutzen können.

Datenschutz Impressum
Schließen