Aktuelles bei ETA Siemer

Drei Schritte zur Erstellung eines Explosionsschutzdokuments (Kopie)

Für Anlagen und Arbeitsbereiche, in denen explosionsfähige Gemische entstehen können, ist es vor Inbetriebnahme oder vor Veränderung der Arbeitsmittel oder Arbeitsabläufe unabdingbar, ein Explosionsschutzdokument zu erstellen oder dieses zu aktualisieren.

In vielen Unternehmen sind die Dokumente entweder veraltet oder gar nicht erst vorhanden. Das Problem: Sollte es zu Unfällen kommen und ein aktuelles Explosionsschutzdokument liegt zu der jeweiligen Anlage nicht vor, haften Sie als verantwortlicher Mitarbeiter oder Unternehmer persönlich.

Die gesetzliche Grundlage für die Explosionsschutzdokumente resultiert aus der Gefahrstoffverordnung und der Betriebssicherheitsverordnung. Anhand des Beispiels einer bestehenden abwassertechnischen Anlage, die repräsentativ für die meisten Anlagen ist, können drei wichtige Schritte benannt werden, die für die Erstellung eines solchen Dokuments maßgeblich sind:

Erstens: Die Sichtung der Anlagendokumentation. Dazu gehören Bauwerksinformationen ebenso wie Dokumentationen und Zertifikate der Betriebsmittel, technische Daten, geografische Informationen und Notfallpläne.

Zweitens: Die Begehung der Anlage. Das Verstehen der Arbeitsweise der Anlage ist für die Erstellung des Dokuments unabdingbar. Gegebenenfalls müssen auch Messungen durchgeführt und die Anlagendokumentation überprüft werden. Dies geschieht durch einen Soll-Ist-Vergleich.

Drittens: Die Erstellung des Dokuments. Bei der eigentlichen Erstellung sollten verschiedene inhaltliche Punkte berücksichtigt werden. Dazu gehören die Beschreibung der baulichen und örtlichen Gegebenheiten, die Verfahrensbeschreibung, die Beschreibung der Stoffe und der relevanten Stoffarten, aber auch die Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung bei Explosion. Zudem sollte das Explosionsschutzkonzept mit den dazugehörigen Maßnahmen und die nötigen Überprüfungen der Anlage in dem Dokument aufgeführt werden.

Sollten Sie Bedarf an der Erstellung eines Explosionsschutzdokumentes haben, melden Sie sich gerne bei uns. Eine Übersicht unserer Schulungen im Bereich Explosionsschutz, finden Sie hier.

Zurück

Unsere Website nutzt nur technisch notwendige Cookies, damit Sie unsere Dienste optimal nutzen können.

Datenschutz Impressum
Schließen