E52 Ausbildung zur elektrotechnisch unterwiesene Person (EUP)

Betriebliche Anforderungen verlangen meist einen flexiblen Einsatz des Betriebspersonals, sodass auch elektrotechnische Arbeiten von Nichtelektrikern erwartet werden. Verschiedene Vorschriften fordern daher mindestens eine Ausbildung zur elektrotechnisch unterwiesenen Person. Diese führen unter Leitung und Aufsicht von Elektrofachkräften Arbeiten an elektrotechnischen Anlagen und Betriebsmitteln aus. Diese Arbeiten können z. B. das Einschalten von Schutzgeräten wie RCD, LS, MSS; Frequenzumrichter u. ä. sein. So ist zum Betreten von abgeschlossenen elektrischen Betriebsstätten (Schalträumen) ebenfalls eine Ausbildung zur elektrotechnisch unterwiesenen Person notwendig.

Seminarinhalte
  • Arbeitsschutzgesetz, Betriebssicherheitsverordnung, Technische Regeln für Betriebssicherheit, DGUV Vorschriften, DIN VDE Vorschriften, usw.
  • Unternehmerverantwortung und Delegation auf Mitarbeiter
  • Verantwortlichkeiten gemäß DIN VDE 0105-100 „Betrieb elektrischer Anlagen“ – Anlagenbetreiber, Anlagenverantwortlicher, Arbeitsverantwortlicher
  • DGUV Vorschrift 3 „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“
  • Elektrotechnische Grundkenntnisse
  • Gefahren des elektrischen Stromes
  • Erste Hilfe bei elektrischen Unfällen
  • Sicherstellen des spannungsfreien Zustandes – Die fünf Sicherheitsregeln
  • Abstände zu unter Spannung stehenden Teilen
  • Erläuterungen zu gesetzlichen Vorgaben der Unfallverhütungsvorschriften und weiteren Regelwerken wie DIN VDE 0105-100
  • Verhalten in abgeschlossenen elektrischen Betriebsstätten (NS & HS)
  • Auswechseln von Leuchtmitteln
  • Auswechseln von Schmelzsicherungseinsätzen
  • Betätigen von elektrischen Schutz- und Steuergeräten (elektrische Betriebsmittel)
  • Quittierung von Frequenzumrichtern
  • Persönliche Schutzausrüstung (PSAgS)
  • Prüfungen der elektrischen Sicherheit
  • Praktische Durchführung der Arbeiten
  • Einweisung in abgeschlossenen elektrische Betriebsstätten

Die aufgeführten Schwerpunkte bilden den Rahmen des Seminars.

Je nach Wünschen und Anregungen der Teilnehmer werden die Inhalte ergänzt und vertieft. Ihre individuellen Fragen werden in den Seminarablauf einbezogen und ausführlich geklärt.

Veranstaltungsdauer

1 Tag

Methodik

Das Seminar wird in Form einer Präsentation mit umfangreichen Diskussionsmöglichkeiten der Teilnehmer durchgeführt. Praktische Übungen und Anschauungsobjekte sowie Sicherheitslehrfilme sorgen für einen hervorragenden praktischen Bezug.
Jeder Seminarteilnehmer erhält eine umfangreiche Seminarunterlage, die als Nachschlagewerk für die praktische Umsetzung im Betrieb wertvolle Hinweise enthält.

Termine

22.02.2021 | Vechta
06.05.2021 | Vechta
30.09.2021 | Vechta

als Inhouseseminar buchbar

Informationen

Gebühr pro Person
410,00 €
| netto
77,90 €
| MwSt.
487,90 €
| brutto

Dauer: 1 Tag

Downloads

Anmeldung zum Seminar

Seminar am

Buchen Sie das Seminar E52 Ausbildung zur elektrotechnisch unterwiesene Person (EUP).

Wählen Sie hier den gewünschten Termin des Seminars aus. Nach erfolgreichem Absenden des Formulars bestätigen wir Ihnen umgehend Ihre Buchung mit separaten bzw. weiteren Informationen.

Daten
Teilnehmer

Ich erkläre hiermit meine ausdrückliche Einwilligung für Telefonanrufe oder E-Mail-Zusendung Ihrerseits zwecks Beratung und Information. Sollte ich hiermit nicht mehr einverstanden sein, werde ich dies schriftlich mitteilen.*

Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelesen und akzeptiere diese.*

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Verarbeitung meiner Daten gelesen und akzeptiere diese.*

Unsere Website nutzt nur technisch notwendige Cookies, damit Sie unsere Dienste optimal nutzen können.

Datenschutz Impressum
Schließen