Seminare ELEKTROSICHERHEIT

E10

Ausbildung zur Schaltberechtigung

Der Betrieb von elektrischen Anlagen erfordert erfahrene und gut geschulte Mitarbeiter, um im Nieder-, Mittel- und Hochspannungsbereich Schalthandlungen auszuführen.

E11

Wiederkehrende Unterweisung für Schaltberechtigte

Statistiken belegen, dass heute mehr als 80 % der Unfälle verhaltensbedingt sind. Die Unterweisung, auch Wiederholungsunterweisung für Schaltberechtigte, ist eines der wichtigsten Instrumente, um zu erreichen, dass Beschäftigte Arbeitsschutzmaßnahmen richtig verstehen und sich sicherheitsgerecht verhalten.

E12

Workshop Schalten von Hochspannungsanlagen

Im Workshop „Schalten von Hochspannungsanlagen“ liegt der Schwerpunkt in der praktischen Umsetzung von der Planung bis zur Ausführung von Schalthandlungen.

E20

Arbeiten unter Spannung (AuS)

In der Praxis bekommt das "Arbeiten unter Spannung" einen immer höheren Stellenwert als eine zulässige Arbeitsmethode für verschiedene elektrotechnische Tätigkeiten.

E30

Prüfung ortsveränderlicher Geräte und Betriebsmittel

Die Prüfung für elektrische Anlagen und Betriebsmittel ist in verschiedenen gesetzlichen Grundlagen verankert.

E31

Prüfung von medizinischen elektrischen Geräten

Die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer medizinischer Geräte ist in verschiedenen gesetzlichen Grundlagen verankert.

E32

Prüfung elektrischer Anlagen

Die Erst- und Wiederholungsprüfung von elektrischen Anlagen ist in verschiedenen Verordnungen und Gesetzen verankert.

E33

Prüfung und Dokumentation von Schaltanlagen

Die Erst- und Wiederholungsprüfung von Schaltanlagen ist in verschiedenen Verordnungen und Gesetzen verankert: Produktsicherheitsgesetz (ProdSG), EMV-Gesetz und der CE-Kennzeichnung sowie DIN VDE Vorschriften.

E34

Arbeiten an elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln in explosionsgefährdeten Bereichen

Unternehmer, verantwortliche Elektrofachkräfte und Elektrofachkräfte, die Arbeiten in explosionsgefährdeten Bereichen verantworten, ausführen lassen oder ausführen, haben vielfältige Gesetze, Verordnungen und Bestimmungen zu beachten.

E35

Prüfen und Dokumentation von Maschinen

Bei der Prüfung von elektrischen Maschinen sind vielfältige gesetzliche und normative Vorgaben zu beachten. So regelt die Betriebssicherheitsverordnung die grundsätzliche Prüfverpflichtung des Betreibers.

E36

Prüfkonzepte für elekt. Anlagen und Maschinen mit Differenzstromüberwachung und Thermografie

Bei der Prüfung von elektrischen Anlagen und Maschinen sind vielfältige gesetzliche Vorgaben zu beachten. So regelt die Betriebssicherheitsverordnung die grundsätzliche Prüfverpflichtung des Betreibers.

E37

Errichten und Betreiben elektrischer Prüfanlagen

Der Betrieb von elektrischen Prüfanlagen erfordert erfahrene und gut geschulte Mitarbeiter, um im Nieder-, Mittel- und Hochspannungsbereich die erforderlichen Prüfaufgaben sicher auszuführen.

E50

Die verantwortliche Elektrofachkraft (vEFK) Aufgaben und Verantwortung

In diesem Seminar wird die Fach- und Führungsverantwortung der verantwortlichen Elektrofachkraft im Unternehmen aufgezeigt.

E51

Ausbildung zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (EFKffT)

Elektrotechnische Kenntnisse und Tätigkeiten sind mittlerweile in vielen Berufen übergreifend erforderlich.

E52

Ausbildung zur elektrotechnisch unterwiesenen Person (EUP)

Betriebliche Anforderungen verlangen meist einen flexiblen Einsatz des Betriebspersonals, sodass auch elektrotechnische Arbeiten von Nichtelektrikern erwartet werden.

E60

Arbeitssicherheitsunterweisung für verantwortliche Elektrofachkraft (vEFK)

Durch das Arbeitsschutzgesetz und die Unfallverhütungsvorschriften ist der Unternehmer bzw. die verantwortliche Elektrofachkraft verpflichtet Ihre Arbeitnehmer über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, insbesondere über die mit ihrer Arbeit verbundenen Gefährdungen und die Maßnahmen zu ihrer Verhütung, mindestens einmal im Jahr zu unterweisen und dies zu dokumentieren.

E61

Arbeitssicherheitsunterweisung für Elektrofachkräfte

Durch das Arbeitsschutzgesetz und die Unfallverhütungsvorschrift sind Unternehmer verpflichtet, ihre Arbeitnehmer über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, insbesondere über die mit ihrer Arbeit verbundenen Gefährdungen und die Maßnahmen zu ihrer Verhütung, mindestens einmal im Jahr zu unterweisen und dieses zu dokumentieren.

E62

Arbeitssicherheitsunterweisung für Elektrofachkräfte für festgelegte Tätigkeiten (EFKffT)

Der Ausbildungsstand einer Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten muss erhalten werden.

E63

Arbeitssicherheitsunterweisung für elektrotechnisch unterwiesene Person (EUP)

Durch das Arbeitsschutzgesetz und die Unfallverhütungsvorschrift sind Unternehmer verpflichtet, ihre Arbeitnehmer über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, insbesondere über die mit ihrer Arbeit verbundenen Gefährdungen und die Maßnahmen zu ihrer Verhütung, mindestens einmal im Jahr zu unterweisen und dieses zu dokumentieren.

E90

Betrieb elektrischer Anlagen gem. DIN VDE 0105-100

Unternehmer, verantwortliche Elektrofachkräfte und Elektrofachkräfte, die Arbeiten an elektrischen Anlagen verantworten, ausführen lassen oder ausführen, haben vielfältige Gesetze, Verordnungen und Bestimmungen zu beachten.

E91

Gefährdungsbeurteilung in der Elektrotechnik

Alle Arbeitgeber - unabhängig von der Anzahl der Mitarbeiter - sind zur Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen nach § 5 Arbeitsschutzgesetz und DGUV Vorschriften verpflichtet.

Unsere Website nutzt nur technisch notwendige Cookies, damit Sie unsere Dienste optimal nutzen können.

Datenschutz Impressum
Schließen